es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

Das Westerwälder Kleinkunstfestival FOLK & FOOLS wird in diesem Jahr erstmals zum DOPPELFESTIVAL! Wegen der überaus großen Kartennachfrage in den letzten Jahren.  Bei gleichem Programm an beiden Tagen sind dazu die Fans hochwertiger Kleinkunst in der Stadthalle in Montabaur am Freitag, 21. und Samstag,  22.11 willkommen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Gemeinsame Veranstalter sind die  Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Montabaur. Unterstützt wird das  24. FOLK & FOOLS vom Land Rheinland-Pfalz sowie der Kreissparkasse Westerwald und der Energieversorgung Mittelrhein AG (EVM).Der „weltweite“ Kartenvorverkauf beginnt zwar erst am 27.10., doch kurz vor dem Beginn der Sommerferien  gibt es nur in Montabaur einen begrenzten KARTENFRÜHVERKAUF! Also: Karten sichern,  gerne auch zum verschenken!

 

Das Programm hat es in sich. Als Top-Act können die Veranstalter mit MAYBEBOP wieder einmal die sicher derzeit originellste und beste deutsche A-Cappellagruppe am Mons Tabor begrüßen. Das aktuelle Programm „Weniger sind mehr“ garantiert nicht nur hohe Sangeskunst sondern auch einen mindestens genauso hohen Spaßfaktor. Erst vor wenigen Jahren hinterließen die VIOLONS BARBARES in Höhr-Grenzhausen im Rahmen der Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ ein restlos begeistertes Publikum. Jetzt dürfen die drei Ausnahmemusiker aus drei Ländern den Wällern auch beim Festival kräftig einheizen. Der Aufsteiger der vergangenen beiden Jahre in der Kleinkunstszene war eine ECHSE. Deshalb gab´s für diese und den Puppenspieler und Comedian  MICHAEL HATZIUS auch den Deutschen Kleinkunstpreis 2013. Die Echse ist  für viele Fans längst eine Kultfigur, böse, gemein, aber ungeheuer witzig…und beim Festival auch dabei.

Die „Frühverkaufkarten“ gibt es für 25 € vom 21. Juli bis 8. August nur in Montabaur in der  Tourist-Information der VG (Konrad-Adenauer-Platz 8). Weitere Infos per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de.