Information zum Thema "Corona-Virus" mit Stand 30.4.2020:

Alle Veranstaltungen bis Ende September 2020 sind abgesagt!

 

Das Jahr hat für uns so toll begonnen mit zwei wunderbaren ausverkauften Gastspielen von Mathias Tretter bei KABARETT AM GELBACH in Ettersdorf. Dann mußten wir leider die 27. WESTERWÄLDER KABARETTNACHT vor 2 Wochen in Oberelbert absagen: aber die Solidarität unserer Besucher/innen war grandios und viele haben den Preis ihrer Eintrittskarte gespendet, damit es bei uns nach Corona weitergehen kann. Danke, danke, danke! Immerhin müssen wir bis Juni 15.000 € zusammen kriegen für dringend benötigte Ersatzinvestitionen in unsere Tonanlage!!! Das ist sozusagen „alternativlos“. Aber mit Unterstützung unseres Publikums, Sponsoren, Stiftungen und öffentlichen Zuwendungsgebern kriegen wir das schon irgendwie hin. Dann kann es mit großer Motivation und noch besserem Klang hoffentlich bald weitergehen!

Und so es nach Corona wieder anlaufen: als Beitrag zum KULTURSOMMER Rheinland-Pfalz geht die Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ bereits ins 25. Jubiläumsjahr. Und diese übertrifft alles, was die Weltmusikfans in 24 Jahren im Westerwald erleben durften: es kommen nur absolute Hochkaräter aus Portugal, Afrika, Südamerika, Irland und eine aufstrebende europäische Klezmer-Band.  Leider musste der Start am 3.5. mit der großartigen Sharon-Shannon-Band aus Irland bereits abgesagt werden – wurde aber für den 9.5.2021 bereits neu terminiert. Bis zum Abschlusskonzert am 4.10. mit Chango Spasiuk und Band aus Argentinien finden weitere 3 Konzerte statt – davon am 19.7. eines mit den Dancas Ocultas aus Portugal in Neuhäusel.

Ein Höhepunkt im Kulturangebot rund um die Kreisstadt ist sicher wieder das schon 30. Kleinkunstfestival „Folk & Fools“ am Freitag, 20.11. und Samstag, 21.11. in der Stadthalle Montabaur. Es findet an 2 Tagen mit unterschiedlichem Programm. statt. Das Festival startet am Freitagabend mit Kabarett (Fatih Cevikkollu) und Kleinkunst (Gogol & Mäx). Am Samstagabend wird die Woodstock- und Flower-Power-Zeit bei einem „Special“ lebendig: zu hören sind das „Duo Graceland“ (Simon & Garfunkel) sowie „Interstellar Overdrive“ (Pink Floyd). 

Aber auch intern ist wieder einiges los in der „KKB“: am 7. 6 treffen sich alle Kleinkünstler zu einem Spargelessen und am 24.10. ist ein Plenumstreffen aller Aktiven der Bühne im Skulpturen- und Miniaturen-Museum in Ransbach-Baumbach geplant.  Darüber hinaus wollen wir gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und weiteren interessierten Organisationen im Januar zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Neuorientierung nach Corona: Wieviel Kultur brauchen wir eigentlich im Westerwald…und welche?“ einladen. Ort und Termin werden bald bekannt gegeben.   

Ermöglicht wird das anspruchsvolle Programm der Kleinkunstbühne Mons Tabor weiterhin mit Hilfe der NASPA, der Sparkasse Westerwald-Sieg, der Sparda-Bank sowie der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) und Holzbau Kappler im Gelbachtal    als Werbepartner. Unterstützung kommt auch vom Land Rheinland-Pfalz, einzelnen Kommunen und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz. Weitere Unterstützer und Sponsoren sind besonders in diesen auch für das Kulturleben schwierigen Zeiten willkommen.

Kontakt und Infos rund um die Kleinkunstbühne gerne beim Vorsitzenden Uli Schmidt  unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!