News/ Veröffentlichungen

MT-Ettersdorf. Ein neues Kulturformat soll künftig  immer zum Jahresanfang die Fans des politischen Kabaretts ins Gelbachtal locken. Premiere von „Kabarett am Gelbach“ ist am Samstag, 28.1.2017 um 20.00 Uhr in der Dorfgemeinschaftshalle in Montabaur-Ettersdorf. Erwartet wird dazu mit MATTHIAS DEUTSCHMANN einer der Altmeister des anspruchsvollen deutschen Kabaretts. Er spielt sein neues Programm „Wie sagen wir´s dem Volk?“

Künftig werden dann jährlich zum Jahresbeginn  bei „Kabarett am Gelbach“ meist bekannte Kabarettisten ihr aktuelles Programm in voller Länge spielen, die möglichst schon bei der jährlichen Westerwälder Kabarettnacht in Oberelbert für Begeisterung gesorgt haben. Und davon gibt es ja genug!

Für drei Jahrzehnte erfolgreiche ehrenamtliche Kulturarbeit in der Region wurde der Kleinkunstbühne Mons Tabor in der Stadthalle Altenkirchen der KULTURPREIS WESTERWALD 2016 verliehen. Die sieben Rotary- und Lions-Clubs in der Region würdigen damit das erfolgreiche Wirken der fünfzehn aktiven Kulturschaffenden.

Diese bereichern das heimische Kulturangebot mit hochwertigen Formaten, die nach langen Jahren ebenso erfolgreich wie selbstverständlich geworden sind. So die „Westerwälder Kabarettnacht“ in Oberelbert, das Kleinkunstfestival „Folk & Fools“ in der Stadthalle Montabaur sowie die Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ in Neuhäusel und vier weiteren Orten im Westerwald. Und damit noch nicht genug: Die Bühne startet Anfang 2017 mit „Kabarett am Gelbach“ im Stadtteil Ettersdorf ein weiteres Format – in enger Kooperation mit der Dorfgemeinschaft und den örtlichen Vereinen sowie der Stadt Montabaur.

WW/Höhr-Grenzhausen. Es gibt sicher Staaten in Europa, deren Ansehen innerhalb der EU derzeit größer ist als das von Ungarn. Und es ist erbärmlich, wie unmenschlich im Reich des Viktor Orban mit schutzsuchenden Flüchtlingen umgegangen wird. Aber Ungarn ist auch das Land mit einer großartigen Kultur und mitreißenden Musikern. Mit der Gruppe SÖNDÖRGÖ kommen jetzt ungarische Musiker in den Westerwald, die zu den besten in ganz Osteuropa zählen. Am Sonntag, 7.8. um 17.00 Uhr gastiert die virtuose Band in der evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen im Rahmen der Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“.

WW/Nordhofen. Die 21. Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ im Westerwald endet mit der Band SON DEL NENE aus Kuba. Am Sonntag, 18. September um 17.00 Uhr spielen die Musiker voller Lebensfreude in der Evangelischen Kirche in Nordhofen. Eine Musik, der sicher auch die „Wäller“ nicht widerstehen können.  

Die siebenköpfige Band SON DEL NENE sorgte bereits in ganz Europa für Begeisterung. Sie ist ein Muss für alle, die den traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen. Anfang des 20. Jahrhunderts trat dieser Musikstil über die Hauptstadt Havanna seinen Siegeszug um die ganze Welt an.

WW/Montabaur. Das Westerwälder Kleinkunstfestival FOLK & FOOLS ist immer für eine Überraschung gut! Diesmal mit jeweils zwei tollen Programmpunkten an zwei Tagen. Dazu sind die Fans hochwertiger Kleinkunst am 18. und 19.11.2016 in der Stadthalle in Montabaur willkommen. Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr. Der Kartenvorverkauf beginnt am 12.10. Gemeinsame Veranstalter sind die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Montabaur.  

Als Top-Act präsentieren die Veranstalter mit WE BANJO 3 aus Irland am ersten Festivaltag, Freitag, 18.11., die absoluten Aufsteiger der letzten Jahre direkt von der grünen Insel.  Niemand hat bisher einen Namen für diese Melange der 4 ultra-talentierten Musiker: es ist einfach Irish Folk und Bluegrass mit Höchstgeschwindigkeit. Märchenhaft ausgeführt, brillant arrangiert, einfach atemberaubend.

WW/Montabaur-Herschbach. Regelmäßig versammeln sich die Aktiven der Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V.  zu einem „Kulturtreff“ an Orten, an denen es nach Westerwälder Kunst und Kultur riecht. Ein Leitthema der letzten Treffen war dabei der heimische Ton und dessen Verarbeitung. Nach Besuchen im Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen und im Tonbergbaumuseum in Siershahn, durften die Kleinkünstler diesmal in einer Keramikwerkstatt tagen und die künstlerische Verarbeitung des Tones erleben.  

Unterkategorien